Bücher regen die Phantasie an, fördern das Verständnis komplexer Sachverhalte und erweitern in der Regel den Horizont. Doch ein Fünftel der Kinder lernt laut Studien nicht mehr richtig lesen. „Kinder werden durch lesen einfach schlauer“, sagte die Kinderbuchautorin Kirsten Boie im Deutschlandfunk.

Kirsten Boie schreibt Bestseller im Bereich Kinder- und Jugendbuch. Von ihr stammt die beliebte Reihe „Wir Kinder aus dem Möwenweg“ oder der „Kleine Ritter Trenk“ und „Seeräubermoses“. Seit Jahren setzt sich die Autorin dafür ein, dass die Lesefähigkeit von Kindern gefördert werden soll und ist besorgt, dass ein Fünftel der Kinder schon heute nicht mehr richtig lesen können. Lesen, so Boie, fördere die allgemeine Intelligenz. „Kinder werden durch Lesen einfach schlauer und Kinder werden empathischer.“

Zum kompletten Artikel auf www.deutschlandfunk.de